L-Acoustics LA7.16i

Features

  • 16 x 16 Architektur
  • Inputs: AVB, AES, Analog
  • Netzwerk: Milan mit Redundanz
  • Leistung:
    • 16 x 700 W bei 16 ohms
    • 4 x 1300 W bei 8 ohms
    • 2 x 1100 W bei 4 ohms
    • 1 x 2550 W bei 4 ohms (PBTL)


Kategorien: , Artikelnummer: c16a5320fa47-1-1

Beschreibung

LA7.16i

16 x 16 Controller Endstufe – Ideal für Installationsprojekte

LA7.16i ist ein verstärkter 16-Kanal-Controller für für Festinstallationen. Er integriert die L-SMART Power-Management-Technologie zur dynamischen Anpassung an die Echtzeit Anforderungen des angesteuerten Lautsprechersystems. Der LA7.16i ist effizient dimensioniert für Mehrkanalanwendungen, verteilte Systeme oder Linienquellen. Sein schlankes und elegantes 2HE-Gehäuse verbirgt eine leistungsstarke DSP-Engine mit Funktionen für das Lautsprechermanagement, Systemschutz und -überwachung sowie eine umfassende Reihe von Tools für die Systemanpassung und -kalibrierung. Die Milan-konforme LA7.16i unterstützt AVB-Eingänge mit nahtloser Netzwerkredundanz, zusätzlich zu AES/EBU- und analogen Anschlüssen. Drei GPIOs und eine 24-V-DC-Backup-Stromversorgung für die DSP-Karte bieten externe Kontrolle und erhöhte Zuverlässigkeit.

Endstufe (Klasse D) für Installationen, mit einer Ausgangsleistung von 16 x 1300 bei 8 Ohm, A/D-Wandler und integriertem DSP-Prozessor. Flexible 16 x 16 Matrix mit 16 Eingängen und 16 Ausgängen. Stromversorgung über SMPS (Switched Mode Power Supply) mit Leistungsfaktorkorrektur (PFC) und 24-V-DC-Notstromeingang. Fortschrittliche DSP-Algorithmen optimieren die Echtzeitleistung der verfügbaren SMPS- und Verstärkerressourcen. Wärmeabfuhr durch DSP-gesteuerte Lüfter. Analoger Audioeingang und digitaler (AES/EBU) Audioeingang mit aktiven Links. Phoenix-Klemmen für Eingangs-, Ausgangs- und GPIO-Anschlüsse. Ethernet-Anschlüsse zur Weiterleitung von Milan-AVB-Audio und zur Fernsteuerung und -überwachung. Die DSPs verarbeiten IIR- und linearphasige FIR-Filter, die Echtzeitanpassungen, Konturfilter und Filter zur Kompensation von Luftabsorption ermöglichen. Schutz vor thermischer Überlastung und Überschwingung. Eingebaute Bibliothek mit werkseitigen Voreinstellungen für Lautsprecher aller Hersteller und 10 Benutzerspeicher.

Ethernet-basiertes Steuernetzwerk mit bis zu 1 Gbit/s. Unterstützung der digitalen Audiosignalübertragung über das Milan-AVB-Protokoll mit nahtloser Redundanz. “Automatische Fallback”-Optionen sind ebenfalls möglich. Aufbau von Steuerungsnetzwerken mit bis zu 253 Controller-Leistungsverstärkern in Stern-, Daisy-Chain- oder Hybrid-Anordnung. Die Steuerungsverstärker und Computer im Netzwerk werden über CAT5e U/FTP oder höher mit Standard-RJ45-Anschlüssen verbunden. Die Netzwerkverwaltungssoftware kann sowohl unter Windows als auch unter Mac OS X ausgeführt werden und ist so konzipiert, dass sie Komponentenauslastung, Signalpegel, Limiteraktivität, Überlast und Fehlermeldungen anzeigt. Sie wird auch zur Verwaltung von Voreinstellungen sowie zur Einstellung von Eingangsverstärkung, Stummschaltung, Verzögerungskorrektur und Filterung verwendet. Die Integration in übergeordnete Mediensteuerungssysteme ist über Softwaremodule möglich.

Deine Ansprechpartner

groh-pa-distribution-florian-lind-300x400

Sales Manager

Florian Lind

04181 – 92883 – 103
0176 – 563 897 22
f.lind[at]groh-distribution.de

Sales Manager

Arne Tischoff

04181 – 92883 – 116
0173 – 66 32 717
a.tischoff[at]groh-distribution.de

Download Center